Was Claudia über Katharina sagt...

Meine „große“ Schwester Katharina kenne ich schon seit meiner Geburt. Schon als Kind habe ich von ihrer harmonischen und geduldigen Art profitiert. Das Interesse an sozialen Berufen war schon während der Pflichtschule vorhanden. Doch was und wie genau wurde nach der Geburt ihrer ersten Tochter immer konkreter. Mit dem Start des Studiums für Erziehungs- und Bildungswissenschaft wurde die Auseinandersetzung mit Pädagogik zum Beruf. Mit den Worten „Ich wünsche mir zum Geburtstag einen Zwergensprache-Familienworkshop“, hat alles begonnen. Onkel, Tante, Oma und Opa konnten nun mit meiner Nichte ohne Mama als Übersetzer kommunizieren. Es ist so schön, dich in deiner Mamarolle aufleben zu sehen, und dass deine Kinder „Kind-sein“ dürfen.

Liebe Katharina, vielen Dank für den pädagogischen Austausch, fürs zum Nachdenken anregen, für dein offenes Ohr, fürs Reflektieren, für deinen motivierenden Input und deine zahlreichen Anregungen.

Was bisher geschah

Vor 28 Jahren wurde ich in Deutschlandsberg geboren. Ich bin in der Steiermark mit einer älteren und zwei jüngeren Schwestern aufgewachsen.

Vor 10 Jahren habe ich die Matura am Bundesoberstufenrealgymnasium Deutschlandsberg absolviert. Im selben Jahr durfte ich bei der Firma Petric GmbH in den Bereichen Office Management und Assistenz der Geschäftsführung in den beruflichen Alltag starten.

Vor 7 Jahren schloss ich die Ausbildung zur Buchhalterin ab.

Vor 4 Jahren durfte ich meine Tochter das erste Mal in meinen Armen halten.

Vor 3 Jahren begann ich Erziehungs- und Bildungswissenschaft an der KF Universität in Graz zu studieren.

Vor 2 Jahren habe ich mich entschlossen die Ausbildung zur Kursleiterin zur Zwergensprache in Leipzig und zu den Dunstan Babylauten in Wien abzuschließen.

Vor 1 Jahr durfte ich mein zweites Wunder in den Händen halten und genieße akutell noch meine Babypause.

Heuer habe ich die Ausbildung zur Schlafberaterin abgeschlossen.

Was Katharina über Claudia sagt...

Wenn ich an Claudia denke, sehe ich eine sehr zielstrebige, an alles denkende, emotionale, einfühlsame und humorvolle Frau vor mir. Ihre Gabe, Situationen bis ins kleinste Detail zu beobachten und darüber zu reflektieren, besitzt sie schon so lange ich denken kann. Es ist wunderbar zu beobachten, wie sie sich für Dinge einsetzt, die ihr etwas bedeuten.

Es ist ein enormer Mehrwehrt, dass wir grundsätzlich in dieselbe Richtung tendieren und trotzdem verschiedene Ansichten haben dürfen, ohne übereinander zu urteilen. Davon profitiere ich sowohl privat wie auch beruflich. Den Startschuss für eine achtsame Familienbegleitung haben wir gesetzt. Ich freue mich auf unseren gemeinsamen Weg.

Was bisher geschah

Vor 27 Jahren wurde ich in Graz geboren. Ich bin in der Steiermark mit zwei älteren und einer jüngeren Schwester aufgewachsen.

Vor 13 Jahren entschloss ich mich die BAKIP Graz zu besuchen um Kindergartenpädagogin zu werden.

Vor 8 Jahren bekam ich die offizielle Freigabe um als Elementarpädagogin zu arbeiten. Nach einem kurzen Au-pair Aufenthalt in Irland durfte ich als Pädagogin in Gratwein beginnen. Darauf folgten weitere Dienststellen in Kindergärten der Steiermark und später auch in Wien. Diese bescherten mir viele schöne, spannende, lustige und bereichernde Momente mit den Kindern.

Vor 5 Jahren begann ich die Ausbildung zur Reggio-Pädagogin, schloss diese mit einem Diplom ab und durfte währenddessen für zwei Jahre die Leitung eines kleinen Privatkindergartens übernehmen.

Vor 2 Jahren habe ich mich entschlossen gemeinsam mit Katharina die Ausbildung zur Zwergensprache-Kursleiterin in Leipzig und Dunstan Babylaute-Workshopleiterin in Wien abzuschließen.

Vor 1 Jahr habe ich die Grundausbildung zur Piklerpädagogin abgeschlossen und anschließend begann ich Erziehungs- und Bildungswissenschaften sowie Lehramt Sekundarstufe Psychologie, Philosophie und inklusive Pädagogik an der Karl-Franzens Universität in Graz zu studieren.